Inskrypcje

A

  1. Ach könnte liebe Wunder tun und Trännen Tote wecken so machte Dich mein lieber Mann nicht kühle Erde decken
  2. ANGEDENK VON …
  3. Auf Wiedersehen

B

  1. BIS WIR NACH KURZER ZEIT EINENDER WIEDERSCHANEN DORT IN DER EWIGKEIT

C

  1. Christus ist mein Leben Sterben ist mein Gewin. Dein thu ich mich ergeben mit Freund fahr ich dahinn.
  2. Christus is[t mein] Leben und Sterb[en ist] mein Gewinn. Phil. 1,21

D

  1. Des Herrn Wille ist geschehen Und herbe ist der Trennungschmerz doch dortsolo? einst Wiedersehen das tröste das bedankte Herz!
  2. Dein Leben war voll Leid und Schmerz Auf Wiedersehen du gutes Herz.
  3. DEIN TOD HAT UNS BETRÜBT DIE WEIL WIR DICH SEHR GELIEBT DIE TODES STUNDE SCHLAG ZU FRÜH WIR WEINEN NOCH UND DENKEN DRAN WAS GOTT TUT, DAS IST WOHLGETAN
  4. Deinen Kügel wollen wir stets ehren Unvergeßlich wird uns Deine Liebe sein! Und mit wehmutsollen Dankeszähren Setzen wir Dir diesen Ehrenstein
  5. Dem Augen Fern, dem herzen wieder nah!
  6. Den Heldentod für [Vaterland]
  7. Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.
  8. Der Herr wird mich auser…
  9. Die Erd ist meine Kammer wo ich fur allem Jammer in Gott Ganz sicher [schlafen kann]
  10. Die Gnade unse[rs] Herrn Jesu Chr[isti] sei mit euch allen ???
  11. DIE IN EUREN ELTERN DIE HIENIEDEN VEREIN NACH … GOTTES FRIEDEN SIE RUHN VEREIN HIER … IN GRUFT WIR … IN CHRISTOS STERBEN … LEBEN WENN EINST UNS GOTTES STIMME RUFT
  12. Die Liebe höret nimmer auf
  13. Die Lieben, die der Tod getrennt Vereint die Himmel wieder
  14. Die teure Mutter schied für immer, die Gattin schloss die Augen zu vergessen werden wir sie nimmer, nun schlummere sanft in sel'ger Ruh.
  15. Der Mensch ist nur der Welt geliehen ??? ???
  16. Der Vatre und der Mutter mein war ich ein liebes Tochterchen Gott aber Dem ich lieber war Der ??? mich auf zur ???
  17. Du liessest uns Allein … ist der Schmerz! … O' teures Vaterherz Wir denken dem!
  18. Die Todesstunde schlag zu früh doch Gott der Herr bestimmte sie Sie war so sanft, sie war so gut Die hier in diesem Grab ruht.
  19. DIE TODESSTUNDE SCHLUG ZU FRÜH DOCH GOTT DER HERR BESTIMMTE SIE
  20. Droben ??? wir uns wieder Dort in Gottes Friedenstatt Schage selig auf und mehrwie dein Tod bekümmert hat
  21. Du hast Dein Tagewerk vollendet Und weinend stehen wir an Deiner Gruft. O Ruhe sanft Dein Leben ist beendet, Bis Dich der Herr zur Auferstehung ruft.
  22. Du hast gelitten, ohne zu klagen
  23. Du hast uns mussen früh verlassen und eiltest schnell dem Grabe O so nimm zum Ruhekissen Elterntänen mit zur Ruh
  24. Durch Leiden zur Herrlichkeit

E

  1. Ein gutes Kind liegt h[ier] begraben. Wir sollten es nicht länger haben. Doch wenn wir auch vor Schmerz vergehn, es gibt ein frohes Wiederseh'n # Ein zartes Knösplein unschulds' von und rein Gingst du ein Engel zu den Engeln ein
  2. ERBEGRAEBNISS DER FAMILIE
  3. Erexit
  4. Er starb fur Vaterland Ehre seinem Andenken

F

  1. Friede Ihrer/Seine Asche
  2. Früh getrennt nach ewig Liebe verbunden
  3. Fur dort erwartet Dich kein Leiden, kein Schmerz und keine Krankheit mehr; Gott fuhrte Dich zu schonen Freuden und krone Dich mit Preis und Ehr'

G

  1. Geliebt, beweint und nie vergessen
  2. Gestorben für Befreiung unser Heimat
  3. Getreu bis in der Tod
  4. Gewidmet von
  5. Gott ist ??? den ??? der Zeit ??? in der Freunden der Ewigkeit
  6. Grabstatte der Familie …

H

  1. Haltet mich nicht auf denn der Herr hat Gnade zu meiner Reise gegeben Lasst mich, dass ich zu meinem Herrn ziehe
  2. HIER BEI GOTT IST FREÜD DIE FÜLLE HIER HERRSCHT EWIG SANFTE STILLE
  3. HIER IM GRAB IST FRIEDE UND DER KUMMER RUHT WERDEN WIR EINST MÜDE O! HIER RUHT SICHS GUT
  4. HIER IST KEIN WEINEN HIER KONT KEIN SCHMERZ HIER HAB ICH FRIEDEN HIER RUHT DAS HERZ
  5. Hier ruht die Hulle der Geist schwebt im Licht und das Bild schwebt im Herzen
  6. HIER ??? URKUNDE ZEIT HERZEN FÜR DIE EWIGKEIT

I

  1. Ich bin die Auferstehung und das Leben Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe.
  2. Ich bin kommen das sie das Leben und volle Genüge haben sollen! Joh. 10. v. 11.
  3. Ich habe einen guten Kampf gekämpft 2 Tim 2 47
  4. Ich habe dich je und je geliebet.
  5. Ich habe dich je und je geliebt darum habe ich dich zu mir gezogen aus laute Güte
  6. Ich liege hier und warte Dein, O Jesu liebster Heiland mein!
  7. Ich liege und schlafe ganz mit Frieden denn allein du, Herr hilfst mir dass ich sicher wohne Ps 4 9
  8. Ich weiß daß mein Erlöser lebt
  9. IM HERRN ENTSCHLAFEN
  10. Im Leben geliebt, Im Tode beweint. Ruhe sanft in deiner Gruft. Bis Dich Jesu Stimme ruft.
  11. In Christo!
  12. In der Welt habt ihn Angst aber seid getrost ich habe die Welt überwunden Joh. 16. 33.

J

  1. JAM JEST ŻYWOT ZMARTWYCHWSTANIE KTO WE MNIE [WIERZY] CHOĆBY UMARŁ ŻYĆ BĘDZIE 25. 11.

K

  1. KEIN ARZT KEIN RETTER WAR FÜR MICH DOCH JEZUS KAMM UND HEILIGE MICH
  2. Kommt Ihr ernst zur meinem Grabe Kinder die Ihr um mich weint O dann denkt wie ich es habe immer mit Euch gut gemeint. Wenn verklärt wir …steh'n werden wir uns Wiederseh'n
  3. KOMMT IHR EINST ZU MEINEM GRABE FRAU U. KINDER DIE IHR UM MICH WEINET DANN DENKT WIE ICH ES HABE IMMER MIT EUCH GUT GEMEINT WENN VERKLÖRT WIR AUFERNSTEH'N WERDEN WIR UNS WIEDERSEH'N

L

  1. Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solcher ist das Reich Gottes Marc. 10. 11.
  2. Lerne leiden ohne zu klagen

M

  1. Mühe und Arbeit war sein Leben Ruhe hat Dir Gott gegeben

N

  1. Nach dem Kämpfen, nach dem Streiten Kommen die Erquickungszeiten
  2. NIEZBADANE SĄ WYROKI TWOJE

O

  1. O selig wer vom Laufe matt Die Gottesstadt die droben ist gefunden hat
  2. O treue Liebe, o Mutter Glück, Nie kehrst du mehr zu uns zurück
  3. O. WIE SANFT SCHLÄFT HIER IN FRIEDEN ER, DEN PILGERSCHLAF IN RUH! VIEL ZU FRÜH FÜR UNS HIENIEDEN, DECKT EIN STILLES GRAB IHN ZU.

P

  1. POKÓJ JEJ DUSZY
  2. Prosi o pobożne westchnienie.
  3. PROSI o ZDROWAŚ MARIA
  4. Ptakiem przez młodość człowiek przeleci Przez życie idzie oraczem

Q

R

  1. R. I. P.
  2. Ruhe in Frieden
  3. Ruhe Frieden
  4. Ruhe sanft
  5. RUHE SANFT BIS AUF EIN WIEDERSEHEN
  6. Ruhe sanft Du Teure unseres Lebens Ruhe sanft! Nicht …??? ??? Alle Müh und …??? vergeb[en] Du eiltest viel zu früh …??? dein Grabe …
  7. Ruhe Sanft Du ??eine unseres Lebens Schlumme sanft, in die Ach' alle Müh und Dille war vergebens, Du eiltest viel zu früh für uns dem Grabe zu
  8. RUHE SANFT GELIEBTES HERZ ??? FRIEDEN
  9. Ruhe sanft hienieden Oft von uns beweint Bis des Himmels Frieden Uns mit Dir verreint
  10. Ruhe sanft in deine Gruft bis dich einst der Heiland ruft
  11. Ruhe sanft in diesem Grab vereint Ihr Eltern, nach Arbeit und Sterben Den Kindern u. Enkeln betraut beweint Rief Gott euch zum bessere Leben
  12. RUHE SANFT IN DIESER GRUFT BIS DICH DER HEILAND RUFT
  13. RUHE SANFT IN DIESER GRUFT BIS EINST GOTTES STIMME RUFT
  14. Ruhet sanft in eurer Gruft bis dich euer Erlöser ruft
  15. Ruhe sanft in Frieden
  16. Ruhe sanft in Frieden still beweint und deine Leben
  17. RUHE SANFT IM KUHLEN GRUNDE BIS ZUR AUFER-STEHUNGS ST-DE
  18. Ruhe sanft nach langen Weiden Die Du hier erfahren hast Und genietz die Himmelsfreunden Nach des Erdenlebens Last
  19. RUHE SANFT UND FRIEDLICH HIER, WENN'S GOT HABEN WILL, SO FOLGEN WIR
  20. Ruhe sanfte ruhe Schwebe Um die Erde d[ie Dich] deckt bis des Schmferz macht g[ute] Lebe! Dich aus Deinen Schlummer weckt
  21. Ruhen in Herrn
  22. Ruhestätte der Familie …
  23. RUHET IN FRIEDEN
  24. RUHET SANFT IN [EURER] GRUFT BIS EUCH EINST SEIN HEILAND RUFT
  25. RUHET WOHL IHR TOTENDEINE IN DES GRABES DUNKELHEIT.

S

  1. Schlaf wohl Liebling
  2. Schlummere sanft
  3. Schlum]mert sanft geliebte Kinder beide …ze Zeit wart Uhr Eltern Freunde
  4. Sei getereu bis in der Tod, so will ich Dir die Krone des Lebens geben. Off. Joh. 2.10.
  5. Selig sind die da Leid tragen denn sie sollen getröstet werden
  6. Selig sie die Toten die in dem Herrn sterben
  7. So schlummre sanft in deinem Frieden. Der Tod entriss dich uns so früh; Du warst uns lieb und wert hienieden Ach, wir vergessen deiner nie.

T

U

  1. Unser Glaube ist Aufersteh'n Hoffnung-Wiederseh'n.
  2. Unvergesslich den Eures!

V

W

  1. WACHET AUF DIE IHR SCHLAFT UND STEHET AUF VON DEN TOTEN SO WIRD EUCH CHRISTUS GELEUCHTEN
  2. Wanderer deute die Zeichen Stammend aus die Urvaterzeit Was sie an Weistum dir reichen Löset aus Bann Dich und Leid
  3. Was Gott tut das ist wohlgetan
  4. Was ist thue, das weißt du jetzt nicht, du wirst es aber hernach erfahren Joh. 13, 7
  5. Was wollt Ihr Euch betrüben Dass ist zur Ruh gebracht Seid still Ihr meine Lieben Gott hat es wohl gemacht
  6. Weinet nicht an meinen Grab, Denkt was ich belitten hab
  7. WEINET NICHT AN UNSERN GRABE STORT MICH NICHT IN UNSERER RUH DENKT WAS HIER GELITEN HABE ES WIRD SCHLOSSEN DIE AUGEN ZU NACH MORDERHAND DAS HERZ DURCHBORT … WIER ZU FRUH AN DIESEM FREMDEN ORT
  8. WEJRZYJ BOŻE NA OBLICZE CHRYSTUSA TWOJEGO I BĄDŹ NAM MIŁOŚCIWY
  9. wink O Gott und lauter im Gdewissen so finde mich der ???
  10. Wir freuen uns Euch zu erziehen und sahen euch so schnell …
  11. Wir weinen nicht um Dich sondern wo uns ohne Dich
  12. WENN AUCH DEIN AUG IN TODE BRICHT IN UNSERN HERZEN STIRBST DU NICHT!
  13. WENN EINST VON UNS, DIE GOTT BEREINT DER LETZTE AUCH HAT AUSGEWEINT, DANN WIRD EIN FRUHES WIEDERSEH'N AUCH EWIG UNSER GLÜCK ERHÖH'N.
  14. WENN ICH DICH NUR HAGE SO FRAGE ICH NICHT NACH HIMMEL UND ERBE ICH RUHE GANZ IN FRIEDEN
  15. Wieczny odpoczynek racz im dać Panie!

X

Y

Z

  1. ZIARNO WIEDZY I KULTURY SIAŁEŚ W MŁODYCH DUSZACH DZIECI ZA TEN TRUD CO KRUSZY MURY NIECH CI WIECZNA ŚWIATŁOŚĆ ŚWIECI
  2. Zu früh geschieden ruht ihr in Gotess Frieden
  3. Zum lieben Vater oben Ging ich zurück Weint nicht verlasst un ??? wir ??? Glück
O ile nie zaznaczono inaczej, treść tej strony objęta jest licencją Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 License